2023

Mai

Hochfrühling. Begonnen hat der Monat mit viel Regen und schlechtem Wetter. Gegen Ende wurde er aber noch richtig gut. Ich bin froh, dass es im Süden so viel geregnet hat, es ist alles grün und die Orchideen hatten eine Chance mal wieder üppig zu blühen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

April

Mit der Fotogruppe war ich am Schönbuchrand unterwegs und in BB. Die Themen waren Frühlingsblüten bzw. Andere Blickwinkel. So ganz ist mir das Thema nicht gelungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Privat war ich im Botanischen Garten und in Hohenlohe zum Wandern. Also Blümchen und schwarzweiss. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das 90er Macro im Feld. Ich kann nur sagen: Es liefert! Es ist wesentlich einfacher als mit dem 150er von Sigma Blümchen zu fotografieren. Auch im 2x Modus und mit Stacking in der Kamera funktioniert alles bei schlechtem Licht aus der Hand. Bisher habe ich keinen Grund gefunden mich zu beschweren. Wobei das für meine Art der Fotografie gilt, das muss nicht für alle passen. Alle nachstehenden Bilder Offenblende also 3,5 bzw. 5,0 an der OM-1. Für die OM-5 ist das Objektiv eher nicht gebaut. Beim Stacking benötigt es einiges an Strom, da reicht der Akku der OM-5 nicht weit.

 

 

 

 

 

 

 

Stack in der Kamera, 15 Bilder Abstand 1

Stack in der Kamera, 15 Bilder Abstand 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2x Macrostack in der Kamera mit Blende 5,0 Abstand 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

März

Ein bisschen „Blaue Stunde  Fotografie“ in Böblingen mit der OM-1 handheld und den 40-150 2,8 bzw 12-40 2,8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hier die Objektabstände der Linsen

1:1 mit 60mm

 

 

 

 

 

 

 

 

1:1 mit 90mm

 

 

 

 

 

 

 

 

2:1 mit 90mm

 

Die Sonnenblende paßt nicht mehr

 

 

 

 

 

 

2:1 mit 90mm + MC20

 

 

 

 

 

 

 

 

2:1 mit 90mm + MC20 Detail

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Vergleich dazu Bilder aus dem 150mm 2,8 Sigma FT

150mm Blende 2,8

 

 

 

 

 

 

150mm Blende 3,5

 

 

 

 

 

150mm Blende 5,6

 

 

 

 

 

 

 

150mm Blende 8,0

 

 

 

 

 

 

150mm Blende 16

 

 

 

 

 

150mm Blende 22

 

 

 

 

 

 

 

 

Wo Reinhard absolut Recht hat ist, dass mit dem 150mm bei 1:1 Darstellung noch deutlich mehr Abstand von der Frontlinse zum Fotoobjekt vorhanden ist als bei 90mm.

Und Bilder aus dem 60mm 2,8 von Olympus:

60mm Blende 2,8

 

 

 

 

 

 

60mm Blende 3,5

 

 

 

 

 

 

60mm Blende 8,0

 

 

 

 

 

 

60mm Blende 16

 

 

 

 

 

 

60mm Blende 22

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erste Bilder vom 3,5 90mm.  Das Objektiv schaltet bei 2facher Vergrößerung automatisch auf Blende 5,0 um. Mit dem MC 20 beträgt die Offenblende 10 und es gibt nur noch 3 Blendenstufen (10, 16, 22). Bis 1fache Vergrößerung funktioniert das Objetiv gut „aus der Hand“. Der AF ist deutlich schneller als beim 150er Sigma. 2fache Vergrößerung ist mit genug Licht „aus der Hand“ möglich aber sportlich (siehe die Tulpenbilder). Bei wenig Licht hilft es, die ISO hochzudrehen – ISO 6400 ist mein Limit.

Alles darüber hinaus ist mir nicht möglich aus der Hand zu fotografieren.

OM5 Stack mit ISO 200 Blende 3,5

 

 

 

 

 

 

OM5 Stack mit ISO 200 Blende 5,0

 

 

 

 

 

 

OM5 Stack mit ISO 6400 Blende 5,0

 

 

 

 

 

 

05fache Vergroesserung Blende 3,5

 

 

 

 

 

 

 

1fache Vergroesserung Blende 3,5

1fache Vergroesserung Blende 4,0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1fache Vergroesserung Blende 5,6

 

 

 

 

 

 

1fache Vergroesserung Blende 8,0

 

 

 

 

 

 

1fache Vergroesserung Blende 11

 

 

 

 

 

 

1fache Vergroesserung Blende 16

 

 

 

 

 

 

1fache Vergroesserung Blende 22

 

 

 

 

 

 

2fache Vergroesserung Blende 50

 

 

 

 

 

 

2fache Vergroesserung Blende 5,6

 

 

 

 

 

 

2fache Vergroesserung Blende 8,0

 

 

 

 

 

 

2fache Vergroesserung Blende 11

 

 

 

 

 

 

2fache Vergroesserung Blende 16

 

 

 

 

 

 

2fache Vergroesserung Blende 22

 

 

 

 

 

 

2fache Vergroesserung+MC20 Blende 10

 

 

 

 

 

 

2fache Vergroesserung+MC20 Blende 16

 

 

 

 

 

 

2fache Vergroesserung+MC20 Blende 22

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute wurde pünktlich zu meinem Geburtstag das 90er Makro geliefert. Mechanisch macht es einen sehr guten Eindruck. Der Autofokus ist deutlich schneller als beim 150 2;8 von Sigma. Die Bildqualität werde ich noch prüfen. Ab Vergrößerung 1,5x hat man/frau ein Makro mit Blende 5,0.

Mein erster Eindruck ist, dass das Objekt fürs Stacking mit offener Blende gebaut ist. Wir werden sehen.

 

 

Februar

 

Olympus hat am 08. Februar das neue 3,5 90mm Macro vorgestellt. Ich hätte mir ja ein 2,8 150mm gewünscht. Preisgünstig ist das Objektiv nicht, dafür sollen die Telekonverter verwendbar sein. Reinhard von Pen-and-Tell vergleicht es auch mit dem 150er Macro von Sigma. Das kannst du halt nur noch gebraucht kaufen und der AF ist nicht der Schnellste. Wir werden sehen, wie sich das dann bedienen lässt und wie die Bildergebnisse sind. Eine Verbesserung zum 60er von Olympus erwarte ich mir schon. Und mehr Schärfe als beim Sigma, welches bei Offenblende schon ziemlich weich ist.

 

 

 

 

 

 

 

Januar

Für mich war der Hauptgrund von der E-M5 Mark III auf die OM-5 zu wechseln die Möglichkeit mit Handheld High-Res Wasser zu fotografieren ohne immer das hohe Gewicht der OM-1 im Rucksack zu haben. Das klappt super. Und mit dem 12-40mm bist du für viele Landschaftsthemen gut gewappnet. Polfilter drauf und alles ist super.
Wenn es dann auf reine Fototouren geht ist die OM-1 die Kamera der Wahl. Und in der Stadt fühlt sich die PEN-F zuhause.

Die OM-5 war bereits in Portugal zu Reparatur. Sie hat das Datum und die Uhrzeit bei jedem Batteriewechsel verloren. Außerdem war der Akku extrem schnell leer. Das Ganze wurde repariert und jetzt klappt alles.
Die Kamera trägt sich angenehmer als die E-M5 Mark III. Der Handgriff ist deutlich griffiger.